Was bedeutet Liebe in unserer Zeit?

Im Februar wird man überall mit dem Thema „Liebe“ konfrontiert, ja nahezu überschwemmt. Hinterfragen wir diese Form der Komodifizierung, oder kommt sie uns vielleicht auch gelegen? Die Kraft der Liebe ist jedenfalls viel zu besonders, um sie auf einen Tag des Jahres zu beschränken.
Was macht Liebe aus? Wo hört sie auf und wo fängt sie an? Und beruht wahre Liebe immer auf Gegenseitigkeit?

Konfuzius sagte: „Was du liebst, lass frei. Kommt es zurück, gehört es dir – für immer“ 

Darin steckt bereits eine Antwort auf unsere Fragen: Ist es nicht das Schönste an der Liebe, lieben zu dürfen? Ist es nicht bereits ein erstes grosses Geschenk, jemanden zu kennen, der so liebenswürdig und für uns besonders ist, dass man sich glücklich schätzt diesen Menschen zu kennen und lieben zu „dürfen“? Auch nicht erwiderte Gefühle sind vollwertig und nicht minder stark. Man kann aus der Kraft der Liebe schöpfen, sich daran erfreuen, lieben zu dürfen. Wenn das Blut durch unsere Adern fliesst, im Bauch die Schmetterlinge flattern und unser Herz riesengrosse Sprünge macht. Lasst uns die Liebe feiern und dieses Gefühl zelebrieren!

.
KUSS

Und wenn man jemanden gefunden hat, den man lieben möchte, fragt man sich: Wo fängt Liebe an, und wo endet sie? Muss sie überhaupt enden? Die Frage nach der Erwiderung der Gefühle setzt voraus, dass man diese Liebe auf einen anderen Menschen bezieht. Dabei kann und sollte man die selbe Liebe zu sich selbst finden, denn erst dann ist man in der Lage auch sein Umfeld lieben zu können. Liebe ist so ein starkes und auch befreiendes Gefühl, vor allem die Liebe zu sich selbst.

Monet.012.sonnenschirm

Sich selbst zu lieben ist in einer Zeit in der Perfektion, Lifestyle, Äusserlichkeiten und Streben nach gesellschaftlicher Anerkennung alles andere als einfach. Denn anstatt sich mit den Dingen zu beschäftigen, die sichtbar sind, gilt es die Aufmerksamkeit nach innen zu richten und sich ganz ohne Ablenkung mit sich selbst zu befassen.
Wer sich selbst mag, „ruht in sich“, sagt man, und das gibt Kraft. Mit dieser Kraft wird plötzlich alles möglich. Man liebt sich, seinen Job, seine Umwelt, seine Freunde und Familie.Vor allem liebt man das Leben. Der Liebe wegen zu lieben? Wunderbar! Es ist so ein schönes Gefühl (auch in sich selbst) verliebt zu sein und (sich) lieben zu dürfen.

Mohn

Etwas so Schönes wie die Liebe gehört gefeiert! Daher feiern wir diesen Februar die Liebe selbst und auch die Freude an uns selbst. Zur Liebe gehören so viele wundervolle Dinge: Vertrauen, Spass, Zuneigung und Lernen. Die Liebe lässt sich nicht auf einen Tag im Jahr reduzieren, und sie hat es verdient, ihr mehr Zeit zu widmen, sie zu feiern, sie hoch leben zu lassen. Wir sollten jeden Tag des Jahres für die Liebe jubeln. Wir sollten an jedem einzelnen Tag für die Liebe und für unsere Liebsten dankbar sein!

The following two tabs change content below.

Biomazing Team

Das Team hinter dem Biomazing Magazin arbeitet hart und recherchiert intensiv. Spannende und wichtige Informationen möchten wir hier weitergeben. Fragen, Kommentare und Anmerkungen sind jederzeit recht herzlich willkommen.

Neueste Artikel von Biomazing Team (alle ansehen)

made with ❤ by  die konzeptionisten