Voller Genuss: At Home Spa selbst gemacht

Sich stundenlang in einem Spa verwöhnen zu lassen hat schon etwas für sich und ist ein ganz besonderer Luxus. Aber auch im Alltag gilt es sich selbst zu verwöhnen und sich Zeit für sich und mit sich zu nehmen. Umso schöner wird die Zeit mit sich, wenn man dabei auch noch bewusst und gesund die Haut verwöhnt…

 

Das Timing – Sich Zeit für sich selbst nehmen

Nehmen Sie sich Zeit und versuchen dabei so ungestört wie möglich zu sein. Ob 1 Stunde oder 3 ist ganz Ihnen überlassen. Lassen Sie das Natel ausgeschaltet und klappen den Laptop zu. Das Timing ist entscheidend, denn Ihr Partner wird Sie mit grüner Algenmaske im Gesicht bestimmt noch immer attraktiv finden, nur kann es ein Weilchen dauern bis er den Sinn dahinter verstanden hat. Sollte Ihr Partner nach dem Treatment noch zu Ihnen kommen, können Sie dafür non-chalant behaupten sie wären gerade erst nach Hause gekommen!

 

Die Vorbereitung – Entspannen und Tee trinken

Nun beginnt der Genuss: Machen Sie es sich so gemütlich wie möglich! Eine Kanne Kräutertee ist optimal um zu entspannen und langsam zur Ruhe zu kommen. Der Pukka Relax Tee ist dafür perfekt geeignet, da er aus einer sanften Kräutermischung besteht die dabei hilft zu entspannen. Wer den Fokus eher auf das Entgiften legen möchte kann auch den süsslichen Pukka Pure Detox probieren, oder sich eine starke Tasse bitteren Löwenzahntee brühen.

 

Sanfter Einstieg – Dampfbad für Gesicht und Seele

Zunächst die Haut sanft und schonend reinigen und so von Make-Up und Schmutz befreien. Für das Dampfbad einen grossen Topf Wasser erhitzen und je nach Bedarf Kräuter mit dem Wasser übergiessen. Zum Einsatz können alle Kräuter kommen die Sie auch sehr gerne riechen, von Rosmarin bis zu Lavendel.
Tipp: Wer keine frischen Kräuter bei Hand hat kann auch Teebeutel verwenden. Wichtig ist sowohl bei frischen Kräutern als ach bei Teebeuteln, dass Sie auf Bio-Qualität achten.
Sobald das Wasser kocht, vom Herd nehmen und 2-3 Minuten auskühlen lassen. Die (langen) Haare zurückbinden sodass sie nicht lästig ins Gesicht fallen und das Gesicht über den Topf halten. Ein Handtuch über den Kopf legen sodass der Dampf nicht entkommen kann und die Augen schliessen. Der Dampf öffnet die Poren und die Kräuter entfalten Ihre Wirkung auf der Haut. Mindestens 5 Minuten und maximal 20 Minuten das Gesicht bedampfen, danach sanft abtupfen. Achtung: Die feuchte, geöffnete Haut nicht grob abrubbeln.

 

Die Kur – Die Haut verwöhnen

Die Poren sind nun geöffnet und die Haut ist ideal auf eine Gesichtsmaske vorbereitet. Je nach Hautzustand kann eine reinigende oder eher nährende Maske verwendet werden. Wer besonders lange Zeit hat und mit unreiner oder fahler Haut kämpft, kann auch zuerst eine reinigende und danach eine nährende oder beruhigende Maske auftragen. Hier gibt es eine tolle Auswahl an den besondersten Masken!
Während der Übergangsjahreszeit hilft die Dr. Hauschka Hautberuhigungsmaske besonders sensibler Haut ihr Gleichgewicht wieder zu finden.
Wer keine Maske zuhause hat kann aber auch zu Naturjoghurt greifen! Einfach ein, zwei Esslöffel auf die Haut auftragen und ca. 10 Minuten einwirken lassen. Das Joghurt spendet der Haut Feuchtigkeit und macht sie strahlend und geschmeidig.

 

Der Luxus – Die Gesichtsmassage

Auf die Gesichtsmaske folgt der echte Luxus: Die Gesichtsmassage. Streichen Sie dafür zunächst mit den Fingern über Stirn und die Wangen. Beginnen Sie sehr sanft und üben Sie nicht zu viel Druck aus! Eine Gesichtsmassage dient der Entspannung und das Gesicht ist sehr sensibel, die Haut ebenfalls. Massieren Sie in kreisenden Bewegungen Schläfen und ihre Wangen. Gegen müde Augen hilft das parrallelle „Wegstreichen“. Einfach Zeigefinger und Mittelfinger auf der unteren Augenpartie platzieren und Richtung Schläfe streichen. Die Gesichtsmassage können Sie ganz nach ihren Wünschen variieren. Tipp: ein klein wenig Öl auf die Finger auftragen. Das erleichtert die Massage und duftet herrlich!

 

Der letzte Schliff – Glänzendes Haar

Nun einfach die Haut wie gewohnt pflegen und eine Feuchtigkeitscreme auftragen. Ein toller Tipp für eine schöne Haarpracht am Morgen ist das „Ölen“ der Haare. Nehmen Sie ca. einen Esslöffel Kokosöl und verteilen Sie das Öl in ihr Haar. Dabei besonders auf die Spitzen und den Ansatz achten! Die Haare dann einfach zusammenbinden und bis zum nächsten Morgen einwirken lassen. In der Früh die Haare gut ausspülen (am besten zweimal, bei Öl- Rückständen wird das Haar sehr schnell fettig). Das Haar lässt sich dann sehr widerstandslos durchbürsten und ist geschmeidig und glänzend! Alternativ können Sie eine Spülung mit Rosmarin zaubern die einfach geht und das Haar glänzen lässt.

 

The following two tabs change content below.

Johanna Graf

Die zwanzigjährige Wienerin studiert Umwelt und Bioressourcenmanagement an der Universität für Bodenkultur. Sie beschäftigt sich nicht nur in ihrem Studium mit umweltrelevanten Themen, sondern interessiert sich auch privat für gesunde und nachhaltige Ernährung. Darüber hinaus verfolgt sie mit großem Interesse die neuesten Trends in den Bereichen Naturkosmetik und Lifestyle.

Neueste Artikel von Johanna Graf (alle ansehen)

made with ❤ by  die konzeptionisten