Kokosöl: Stillt Heisshunger und hilft beim Abnehmen

Kokosöl ist definitiv in. Seit selbst eingefleischte Beauty-Junkies zu dem natürlichen Schönheitswunder greifen kennt man die unzähligen Verwendungsmöglichkeiten für Körper, Haare und Gesicht. Viel Recherche und neueste Studien geben jedoch weitere Gründe um Kokosöl stets in Griffweite zu haben.

Kokosöl gegen Heisshunger Wer kennt es nicht, das Heisshungergefühl, das in der Regel in Kombination mit Müdigkeit einhergeht und uns zu Kaffee und Schokolade treibt? Kokosöl ist eine Wunderwaffe im Kampf gegen Heisshunger, denn es wirkt rasch, lange und zieht kein nachfolgendes Tief mit sich.

Wissenschaftlicher Hintergrund Kokosöl ist das Pflanzenöl mit dem höchsten bekannten Anteil an mittelkettigen Fettsäuren. Der Körper leitet diese direkt an die Leber weiter, wo sie in Energie umgewandelt werden. Das passiert zwar auch mit Zucker und Kohlenhydraten, aber im Gegensatz zu diesen löst Kokosöl-Energie keinen rasanten Anstieg des Insulin-Spiegels im Blutkreislauf aus. Kokosöl spendet also Sofort-Energie ohne dem Energie-Tief, das auf ein Zucker-Hoch folgt.

Kokosöl macht satt Ausprobieren ist einfach: 1-2 Esslöffel Kokosöl pur, mit reinem Kakao oder Superfood-Gspänli Baobab (hier) vermengt, oder auch zu Obst essen. Unser Test hat ergeben: Etwa zwei Stunden lang bleibt man satt und energiegeladen.

Kokosöl hilft beim Abnehmen Die meisten Pflanzenöle bestehen aus langkettigen Triglyzeriden. Diese speichert der Körper als Fett. Die mittelkettigen Fettsäuren des Kokosöls hingegen werden vom Körper direkt zur Leber transportiert, wo die Thermogenese (Wärmebildung durch den Stoffwechsel) gefördert wird und in der Folge der Stoffwechsel angeregt wird. Studien belegen, dass bereits zwei Esslöffel Kokosöl in der Mahlzeit die Körpertemperatur steigen lassen und den Stoffwechsel damit ankurbeln.

Kokosöl geniessen Kokosöl ist in der Küche vielseitig einsetzbar: Zum Braten und Backen, aber auch roh genossen, pur oder auf Brot statt Butter, vermengt mit einem Superfood wie Baobab oder auch reinem Kakao, über Salat oder als Zugabe zu Chia-Pudding (hier geht es zu einem Artikel über das Superfood Chia). Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt – so einfach war es noch nicht ein Superfood in den Alltag zu integrieren!

Qualitäts-Tipp Achten Sie darauf, dass das Kokosöl nativ und in Bio-Qualität ist. So kann man ausschliessen, dass Giftstoffe vom Anbauprozess und der Verarbeitung im Endprodukt enthalten sind.

 

The following two tabs change content below.

Anna Baumgartner

Gründerin bei Biomazing
Anna Baumgartner ist Bio-Expertin und Social Entrepreneurin. Die Österreicherin ist ausgebildete Juristin und besonders mit regulatorischen Eigenheiten der Bio-Branche vertraut und ausserdem Expertin in Sachen Produktion, Inhaltsstoffe, Zertifizierungen und Lebensmittelunverträglichkeiten. Anna lebt als Yoga-Enthusiast und Flexitarian in Zürich.
made with ❤ by  die konzeptionisten