Schnee, Stress und Punsch zum Trotz: 4 Top Tipps für strahlende Haut im Winter

Verflixter Dezember: Verlockende Süssigkeiten, Weihnachtspunsch, Weihnachtsfeiern an denen man strahlen möchte, garniert mit unausweichlicher Hektik – das Rezept für unreine Haut. Mit cleveren Tricks im Alltag kann man jedoch auch im Winter gute Haut und tolle Figur machen:
a

Clevere Ernährung

Der Trick: Den Körper beim Entgiften unterstützen

Niemand soll auf die leckeren Köstlichkeiten verzichten müssen. Man sollte es einfach nicht übertreiben und den Körper aktiv dabei unterstützen das Genossene gut zu verarbeiten. Ob mit Zitronenwasser am Morgen oder durch Ölziehen, so kommt der Körper in Schwung und wieder ins Gleichgewicht. Das zeigt sich auch in schöner Haut und strafferer Figur, denn Giftstoffe und Belastendes wird vom Körper gleich wieder ausgeschieden.

Auf das sollte man achten: Wer unter roter oder leicht zu erhitzender Haut leidet, sollte besonders scharfe Speisen meiden und sich eher auf Süsses stürzen. Wer zu Rosacea neigt sollte auf das letzte Glas Punsch verzichten und stattdessen eine heisse Schoggi geniessen, und ölige und Akne-Haut reagieren besonders stark auf raffinierten Zucker und frittierte Speisen – die perfekt Ausrede für in Schoggi getauchte Früchte!

 

Tonic für den Körper

Der Trick: Tee auf das persönliche Bedürfnis abstimmen

Tee ist vielen Kulturen nicht nur als Genussmittel, sondern auch als Heilmittel bekannt. Mit der richtigen Tee-Wahl kann man den Körper je nach Bedürfnis ganz individuell unterstützen.

Tulsi bei Stress: Tulsi, heiliger Basilikum, ist der König unter den Stress-Regulierern. Er macht ruhig, gelassen und bringt auch den Körper mitsamt dem Hormonhaushalt wieder ins Gleichgewicht. Das sieht man auch an der Haut.

Rosenblütenknospen bei Sensitivität: Wenn die Haut überreagiert kann Rosenblüten-Tee helfen. 1-2 Blütenknospen in einer Tasse mit heissem – nicht kochendem – Wasser übergiessen und in kleinen Schlucken trinken. Die Haut wird beruhigt, Rötungen und Entzündungen lassen nach, und sie fühlt sich widerstandsfähiger und gesünder an.

Rooibos Tee bei Unreinheiten: Rooibos Tee ist der perfekte Winter-Tee. Er hilft dabei die Poren zu klären und schenkt der Haut Feuchtigkeit von Innen, während ihre Selbstheilungskräfte angekurbelt werden. Ideal bei unreiner und verstopfter Haut.a

a
Schöne Haut mit Kurkuma

Der Trick: Rötungen und Unreinheiten im Keim ersticken

Kurkuma, ein gelbes Pulver das den Wirkstoff Curcumin enthält, ist ein Multi-Use-Gewürz, denn es kann sowohl verzehrt als auch für die Hautpflege verwendet werden. Kurkuma enthält neben Curcumin eine hohe Anzahl an Anti-Oxidantien und hat anti-inflammatorische Eigenschaften und kann so Rötungen eindämmen und Unreinheiten vorbeugen bzw. heilen.

Kurkuma „beschleunigt das Blut“, sagen TCM-Mediziner – und empfehlen täglich einen Teelöffel Kurkuma mit Speisen oder in Tee zu sich zu nehmen. Das unterstützt die Verdauung und bekämpft Entzündungsherde im Körper.

Äusserlich kann Kurkuma als Gesichtsmaske und Spot-Treatment angewendet werden: Mit ein wenig Honig oder Öl vermengen und auf die betroffenen Stellen auftragen. Nach etwas 15 Minuten gut abwaschen. Vorsicht: Kurkuma enthält gelben Farbstoff – man sollte sich gut abwaschen, um nicht auszusehen als hätte man mit gelblichem Selbstbräuner gespielt…
a
a
Im Notfall 

Der Trick: Aufsaugen statt Drücken

Bei deutlich sichtbaren Unreinheiten, Entzündungen und vor allem Eiterpickelchen: Ein Esslöffel reine Tonerde mit einem Teelöffel Kurkuma vermengen. Nun reines Öl, zum Beispiel Mandelöl oder Arganöl, hinzufügen und vermengen, bis die Paste gelblich und gut streichbar ist. 2-3 Tropfen Teebaumöl auf die Masse tropfen und wieder vermengen. Teebaumöl gibt der Maske einen Extra-Heil-Boost, dann sollte die Augenpartie jedoch dringend ausgespart werden. Nun die Maske auf das Gesicht und insbesondere die betroffenen Stellen auftragen und 20-25min einwirken lassen (oder so lange, bis die Maske zu trocknen beginnt). Die Masse mit Wasser befeuchten und sanft abwaschen, ohne die Haut zu rubbeln oder zu reizen.

Der Effekt: Geklärte und entgiftete Haut, Rötungen sind deutlich vermindert und Eiterpickelchen sind – zur Gänze verschwunden!

 

photo credit: flickr.com

The following two tabs change content below.

Anna Baumgartner

Gründerin bei Biomazing
Anna Baumgartner ist Bio-Expertin und Social Entrepreneurin. Die Österreicherin ist ausgebildete Juristin und besonders mit regulatorischen Eigenheiten der Bio-Branche vertraut und ausserdem Expertin in Sachen Produktion, Inhaltsstoffe, Zertifizierungen und Lebensmittelunverträglichkeiten. Anna lebt als Yoga-Enthusiast und Flexitarian in Zürich.
made with ❤ by  die konzeptionisten