Oh, Honey… Superfood Spotlight: Honig

Spätestens seit dem preisgekrönten Dokumentarfilm „More Than Honey“ ist uns bewusst, wie wichtig Bienen für Mensch und Natur sind. Um unsere kleinen Freunde – und Lebenserhalter für die Menschheit! – zu unterstützen und die Aufmerksamkeit auf diese Thematik zu lenken, ist Biomazings Superood-Star der Woche der goldene Nektar der Bienen: Honig.

Honig ist eines der ältesten Hausmittel, denn er heilt, wirkt entzündungshemmend und antibakteriell und schmeckt dabei angenehm süss. Neben dem Süssen von Tee kann Honig also noch viel mehr als nur den ungesünderen weissen Zucker ersetzen:

Honig als Energie-Booster 
Anstelle zu Guetzli und Schoggi greifen Sie das nächste Mal zu einem Löffelchen Honig. Die Kohlenhydrate im Honig steigern die Energie und geben einen richtigen Boost, während natürliche Glukose vor einem Tief nach dem Kohlenhydrate-Hoch bewahrt. Vor einem wichtigen Meeting, zum Zvieri oder vor einem Power-Workout spendet Honig gesunde, langanhaltende Sofort-Energie.

Honig heilt Narben und Akne
Honig enthält natürliches Wasserstoffperoxid, deshalb ist er antibakteriell. Auf Entzündungen aller Art, auf Wunden, Verbrennungen, Schnitte und sogar Akne aufgetragen entfaltet Honig seine heilende und antibakterielle Wirkung. Bestehende Entzündungen gehen zurück und neuen wird vorgebeugt, Narben und Wunden verheilen besser und schneller.

Honig für trockene, gereizte Haut 
Honig wirkt befeuchtend und antiseptisch und eignet sich damit ideal als Gesichtsmaske für müde, strapazierte und auch problematische Haut. Den Honig rein oder mit ein wenig Pulver-Maske (zum Beispiel von Stark Skincare oder reiner Tonerde von Safeas) vermengt auf die gereinigte Haut auftragen und lange einwirken lassen. Wer nicht selbst mischen möchte kann sich auf die Honig Regenerationsmaske von Safeas und deren Wirkung verlassen.
Tipp: Besonders die Lippen freuen sich über eine Extra-Portion Honig!

Honig gegen (Reiz-)Husten 
Eine Reihe an Studien belegt die Wirkung von Honig als beruhigendes Mittel gegen Husten und insbesondere Reizhusten. Ein Löffelchen vor dem Schlafengehen oder unter tags, pur oder in Tee aufgelöst, kann Wunder wirken!

Honig kann Krebs vorbeugen 
Flavonoide, das sind starke Antioxidantien, die natürlich in Honig enthalten sind, können das Risiko von Krebs und verschiedenen Herzkrankheiten vermindern.

Honig stabilisiert den Blutzucker
Schuld am allseits bekannten Energie-Tief am Nachmittag ist oft das Mittagessen: Der Blutzucker kracht in den Keller, man fühlt sich müde und kann sich nicht mehr konzentrieren. Anstatt zu Zucker oder Kaffee zu greifen hilft Honig. Die Kombination aus Glukose und Fruktose in Honig hilft dem Körper dabei den Blutzuckerspiegel zu regulieren und konstant zu halten.

Honig ist (fast) ewig haltbar
Honig ist das Lebensmittel mit dem längsten bekannten Haltbarkeitsdatum: Ein Glas Honig kann bis zu 3000 Jahre lang essbar bleiben! Das ist wohl der grösste Beweis für die stark reinigenden und antibakteriellen Eigenschaften von Honig.

Achtung – nicht für Babies geeignet!
Trotz all seiner Vorteile ist Honig nicht für Kinder unter einem Jahr geeignet. In den ersten Lebensmonaten ist der Körper noch zu schwach um sich gegen eine eventuelle Lebensmittelvergiftung zu schützen, weshalb auf Honig verzichtet werden sollte.

… Lust auf Honig?
Biomazing empfiehlt es Bio-Honig zu wählen. So unterstützt man Bio-Bauern und ihre gesunden, und teilweise wilde Bienenvölker. Ein weiterer Vorteil: Im Honig finden sich keine oder nur geringe chemische Stoffe und Rückstände von Spritz- und Düngemitteln.

 

photo credit: http://www.thrivingongreens.com

The following two tabs change content below.

Anna Baumgartner

Gründerin bei Biomazing
Anna Baumgartner ist Bio-Expertin und Social Entrepreneurin. Die Österreicherin ist ausgebildete Juristin und besonders mit regulatorischen Eigenheiten der Bio-Branche vertraut und ausserdem Expertin in Sachen Produktion, Inhaltsstoffe, Zertifizierungen und Lebensmittelunverträglichkeiten. Anna lebt als Yoga-Enthusiast und Flexitarian in Zürich.
made with ❤ by  die konzeptionisten