Backen, Baden und veganer Glitzer – Interview mit Hendrike von PonyHütchen

PonyHütchen steht für natürliche, handgemachte, gleichzeitig bunte – manchmal kitschige – aber immer aussergewöhnliche Kosmetik aus der Schweiz. Ob pinke Badekugeln mit Glitzer, handgemachter Lipbalm oder Lidschatten in den Farben des Regenbogens – alle PonyHütchen-Produkte werden liebevoll von Hand hergestellt, konfektioniert und verpackt. Anlässlich der Neueröffnung des PonyHütchen-Shops hat Biomazing Hendrike, Managerin und Inhaberin des 1-Woman-Micro-Unternehmens, interviewt.

a
Biomazing: Deine Kreationen sehen ja zum Anbeissen aus! Ist Backen und das Herstellen Deiner Kosmetik für Dich der selbe Prozess?

Hendrike: Ich bin eine absolut leidenschaftliche Bäckerin, jeden Sonntag wird gebacken. Egal, ob Hefekuchen mit Obst, Cupcakes oder eine süsse Tarte – ich bin ein echter Süssschnabel. Für mich persönlich ist sich beides im Grunde sehr ähnlich. Ich entwickle eigene Rezepturen, arbeite mit Werkzeug aus dem Bäckerei- und Konditoreibedarf und nutze Techniken, die eigentlich aus dem Patissierbereich stammen. Ausserdem dekoriere ich am liebsten mit Produkten, die sonst in diesem Bereich eingesetzt werden: kleine Zuckerherzchen, Konfetti & Schneeflocken aus Zucker.

a
Biomazing: Was inspiriert Deine Kreationen?

Hendrike: Die Schaufenster der Konditorei Sprüngli am Paradeplatz oder meine Freundin Michelle von Michelle’s Cupcakes in Zürich zum Beispiel. Auch durch die Natur lasse ich mich inspirieren und ich schmökere ab und zu gerne auf Blogs oder auf Pinterest.

a
Biomazing: Wie wichtig sind Dir biologische Inhaltsstoffe? Welche Deiner Produkte würden als „Bio“ qualifizieren?

Hendrike: Biologische Inhaltsstoffe sind mir sehr wichtig, weswegen ich jetzt nach und nach viele meiner Produkte auf Bio umstellen werde. Konkret sind das momentan die Shea-Mousses, danach werden einige Badezusätze folgen. Momentan bin ich noch dabei, meine konventionellen Rohstoffvorräte aufzubrauchen, aber die neuen Rohstoffe in Bio-Qualität sind schon bestellt.

a
Biomazing: Du warst eine der ersten, die vegane Pflegeprodukte selbst herstellte. War das eine Herausforderung?

Hendrike: Ja, das war durchaus eine Herausforderung, vor allem, was die Rohstoff- und Wirkstoffauswahl betrifft. Wenn man jahrelang mit Rohstoffen wie etwa Lanolin oder Bienenwachse gearbeitet hat, dann benötigt es einen Umdenkprozess, viel Recherchearbeit und noch mehr Arbeit an neuen Rezepturen. Mir war und ist wichtig, dass die veganen Produkte den nicht-veganen Produkten in qualitativer Hinsicht nichts nachstehen.

a
Biomazing: Hier verraten wir ein kleines Geheimnis: Du bist eine der Biomazing-Expertinnen und wirst bald regelmässig Artikel für das Magazin verfassen. Was ist es, das Dir an Biomazing besonders gefällt?

Hendrike: Neben der überaus sympathischen Gründerin und den interessanten Produkten, die man einfach nicht überall findet, gefällt mir besonders das Online-Magazin, welches zu Biomazing gehört. Interessante, spannende Artikel und Hintergrundwissen – das mag ich einfach sehr.

a
Biomazing: Danke Hendrike, wir sind bereits sehr gespannt auf Deine Experten-Kolumne und das Stöbern in Deinem brandneuen Online-Shop!

ponyhütchen-mini-badecupcake-badezusatz-vanille-cocosbuttercup-rose-auf-tortenplatte

 

The following two tabs change content below.

Anna Baumgartner

Gründerin bei Biomazing
Anna Baumgartner ist Bio-Expertin und Social Entrepreneurin. Die Österreicherin ist ausgebildete Juristin und besonders mit regulatorischen Eigenheiten der Bio-Branche vertraut und ausserdem Expertin in Sachen Produktion, Inhaltsstoffe, Zertifizierungen und Lebensmittelunverträglichkeiten. Anna lebt als Yoga-Enthusiast und Flexitarian in Zürich.
made with ❤ by  die konzeptionisten