Sichere Pflege für Haar und Kopfhaut

Die Haare sind der schönste Schmuck einer Frau, das wussten schon die Hochkulturen und Frauen pflegten Kopfhaut und Haare mit wertvollen Ölen und Tinkturen, um die Haare glänzen, dicht wachsen und duften zu lassen. Der Wunsch nach schönem, vollen Haar besteht noch immer, und beinah täglich waschen, pflegen und stylen wir unsere Pracht. Worauf aber muss man bei der Haarpflege mit natürlichen Produkten achten?

Alles beginnt mit der Kopfhaut. Die Kopfhaut ist neben den Schleimhäuten jene Körperstelle, die am meisten davon absorbiert, womit sie in Berührung kommt. Wie unsere Haut am Rest des Körpers besteht auch die Kopfhaut aus drei Schichten: der Epidermis, der Dermis und der Subcutis (Hypodermis).

 

Querschnitt-der-Haut

 

Die Talgdrüsen produzieren Talg. Talg ist eine ölige Substanz, die dem Haar und der Kopfhaut Feuchtigkeit spendet (richtig, Öl spendet Feuchtigkeit!) und die Haare so kräftigt und glänzend aussehen lässt. Talg schützt ausserdem vor Infektionen der Kopfhaut und ist damit nicht nur wichtig für unsere Gesundheit, sondern auch um die Haare gesund glänzen.

Einer der Nachteile konventioneller Haarpflegeprodukte ist, dass diese das natürliche Sebum (den Talg) auflösen – wodurch das quietsch-saubere Gefühl entsteht, das wir so zu schätzen gelernt haben. Unterstützt wird das Gefühl von Sauberkeit durch den Special Effect des Schäumens. Tatsächlich ist es nämlich so, dass ein Shampoo nicht schäumen muss, um die Haare zu reinigen. Und den Talg muss und sollte man ebenfalls nicht zur Gänze lösen. Da das Haar nach der Wäsche mit einem konventionellen Shampoo kein Sebum mehr hat, braucht man eine Spülung, um das Haar wieder glänzend und geschmeidig zu machen. Leider aber ist aber die Kopfhaut nicht mehr durch Talg geschützt und saugt dieInhaltsstoffe der Spülung noch bereitwilliger auf. Darunter befinden sich Befeuchtungsmittel, Silikone, künstliche Duftstoffe, Neurotoxine, Karzinogene…

fklsa

Natürliche Haarpflege Bio Shampoo

gnka

Worauf muss man achten? 

In Shampoos sollte man darauf achten, dass diese frei von Silikonen und Tensiden sind. Tenside erkennt man am Namen und haben mittlerweile den Status gefürchteter Berühmtheiten: SLS (Sodium Lauryl Sulfate) und SLES (Sodium Laureth Sulfate) sind in beinah allen konventionellen Shampoos enthalten und trocknen aber nicht nur dir Haare aus, sondern bergen ein grosses Gesundheitsrisiko in sich: Sulfate reizen die Kopf- und Augenhaut stark und werden daher so verarbeitet, dass dieser Reiz weniger stark wahrgenommen wird. Dadurch entsteht allerdings ein hochgiftiges Nebenprodukt: Das Karzinogen 1.4 Dioxan. Diesen Stoff findet man auch keiner Inhaltsstoff-Liste, da er nur ein Nebenprodukt von SLS und SLES ist.

So sieht die chemische Struktur von 1.4 Dioxan aus:

 

1.4 Dioxan Haarpflege Shampoo SLS SLES

nsakg

In medizinischen Studien wurde nachgewiesen, dass Ratten und Mäuse, denen man mit 1.4 Dioxan versetztes Wasser zu trinken gab, Leber- und Nasenkrebs entwickelten. Langzeitstudien zum Inhalieren von 1.4 Dioxan (wir inhalieren diesen Stoff zum Beispiel unter der Dusche) haben nachgewiesen, dass dies zusätzlich auch die Nieren schädigt.

Wie so oft argumentiert die konventionelle Kosmetikindustrie damit, dass es auf die Menge ankommt und eine winzig kleine Menge oder ein bestimmter Prozentsatz nicht ins Gewicht fällt. Wir waschen uns aber regelmässig die Haare und duschen 1-2täglich, verbringen Zeit in Friseursalons und an vielen anderen Orten, an denen wir mit 1.4 Dioxan in Berührung kommen. Wir leben in einem modernen Zeitalter und können das auch nicht immer verhindern. Es macht jedoch das Argument der zu geringen Dosis der konventionellen Lobby hinfällig.


Natürliche Alternativen 

Natürlich gibt es mittlerweile jede Menge natürliche und biologische Alternativen. Für Neulinge ist es wichtig zu wissen, dass natürliche Shampoos anders funktionieren als konventionelle Shampoos – und das ist auch gut so! Es kann aber eine Weile dauern, bis die Haare die Umstellung überwunden haben.

Intelligent Nutrients Harmonic Shampoo ist einer der absoluten Lieblinge unter den Bio-Shampoos. Es schäumt, löst selbst Stylingprodukte verlässlich, duftet nach frischer Minze und ist so sanft, dass es sogar zum Reinigen des Gesichts verwendet werden kann!
Nebenwirkungen: Die Haare sehen länger frisch aus und langsam stellt sich mehr Volumen ein.

faspk

harmonic Shampoo von Intelligent Nutrients Review

 

Ein sehr spezielles Shampoo ist jenes von Belmar: Alle Produkte von Belmar basieren auf reinem Blütenwasser und beinhalten kein Wasser (das oft als Füllstoff eingesetzt wird). Es ist das reinste Shampoo, das wir kennen (abgesehen von reinem Honig – ein Geheimtipp!) und war auch das erste und bislang einzige, das vom unabhängigen NaTrue-Siegel mit 3 Sternen zur Bio-Kosmetik zertifiziert wurde!

Belmar Bio-Shampoo Blütenwasser

Und wenn die Haare mal nicht wollen, hilft Dr. Hauschkas Seidenpuder weiter. Dieses Puder aus Reis und Seide absorbiert überschüssigen Talg, macht die Haare griffig und wunderbar füllig. Ein Helfer, ein Geheimtipp und ein richtiger Allrounder!

Dr. Hauschka Seidenpuder Bio Trockenshampoo

photo credit: http://pinterest.com

The following two tabs change content below.

Anna Baumgartner

Gründerin bei Biomazing
Anna Baumgartner ist Bio-Expertin und Social Entrepreneurin. Die Österreicherin ist ausgebildete Juristin und besonders mit regulatorischen Eigenheiten der Bio-Branche vertraut und ausserdem Expertin in Sachen Produktion, Inhaltsstoffe, Zertifizierungen und Lebensmittelunverträglichkeiten. Anna lebt als Yoga-Enthusiast und Flexitarian in Zürich.
made with ❤ by  die konzeptionisten