Der Handtuch-Trick für reine Haut

Es ist fast, als wäre es ein Tabu-Thema: Das Trocknen des Gesichts nach der Reinigung. Dabei ist das Abtrocknen beinah genau so wichtig wie die Reinigung selbst!


Baumwolle für Gesicht Clean und Bio gegen Pickel

Um die gereinigte Haut nicht gleich wieder zu verunreinigen, sollte man immer darauf achten nur ein reines Handtuch zu verwenden. Die Haut, sensibel von der Reinigung, nicht fest abrubbeln, sondern sanft abtupfen. Die Haut darf leicht feucht bleiben, so werden die nachfolgenden Pflegeprodukte besser aufgenommen.

Das Handtuch für das Gesicht sollte mindestens nach einer Woche ausgewechselt werden. Nach einer Woche, also 14 Waschgängen, ist das Handtuch nicht mehr rein und die Gefahr sich zu entzünden wächst.

Entscheidend ist aber auch die Wahl der Waschmittel. Synthetische Duftstoffe und Bleichmittel werden vom Handtuch während der Wäsche aufgesogen und gelangen so auf die Haut. Diese reagiert gereizt und oft mit Entzündungen. Autsch! Es zahlt sich also aus, auf natürliches und Bio-Waschmittel zu setzen.

Natürliches und besonders gut verträgliches Waschmittel ist hier erhältlich. Alternativ kann man das Gesichts-Handtuch auch mit Bio-Shampoo oder reiner Seife waschen. Wer auf Kosmetiktücher setzt sollte ebenfalls auf Bio-Qualität achten: Herkömmliche Kosmetiktücher enthalten ebenfalls synthetische Duft-, Farb und Bleichstoffe.

… und was gibt es schöneres, als den Duft eines frischen, flauschigen Handtuchs?

photo credit: http://pinterest.com

The following two tabs change content below.

Anna Baumgartner

Gründerin bei Biomazing
Anna Baumgartner ist Bio-Expertin und Social Entrepreneurin. Die Österreicherin ist ausgebildete Juristin und besonders mit regulatorischen Eigenheiten der Bio-Branche vertraut und ausserdem Expertin in Sachen Produktion, Inhaltsstoffe, Zertifizierungen und Lebensmittelunverträglichkeiten. Anna lebt als Yoga-Enthusiast und Flexitarian in Zürich.
made with ❤ by  die konzeptionisten