5 Gründe auf natürliche und Bio-Pflege umzusteigen

Es gibt natürlich viel mehr Gründe als nur fünf, um natürliche und biologische Pflegeprodukte zu verwenden. Diese aber sind unsere persönlichen Top 5.

1. Wer konsequent Natur- und Bioprodukte verwendet, verringert das Risiko einer allergischen Reaktion und kann auch scheinbar nicht zusammenhängende Gesundheitsprobleme lösen. Viele Hautprobleme sind verschwunden, als Probanden von Studien auf Natur- und Bioprodukte umstiegen.

2. Man vermeidet Chemikalien. Bio-Foundations zB. verstopfen nicht die Poren, da sie keine Füllstoffe enthalten, und die Haut kann atmen. Dies ist übrigens auch einer der Gründe, warum bei der Anwendung von Bio- und Naturkosmetik eine viel viel geringere Chance auf eine allergische Reaktion besteht.

3. Kein Talkum. Talkum trocknet die Haut aus und lässt sie stumpf aussehen. Ausserdem bewegt sich das Talkum auf dem Gesicht und fällt in die winzigen Fältchen,  weshalb Linien stärker hervortreten.

4. Wer sich für Bio-Pflege entscheidet unterstützt einen nachhaltigen und sanften Umgang mit der Natur und solche Unternehmen, die diese Grundsätze umsetzen. Das Ausbeuten der Erde ist passé!

5. Natur-und Bio-Produkte enthalten keine bzw. wesentlich weniger Giftstoffe, die durch die Haut in den Körper und das Blut transportiert werden und schliesslich Leber und Niere belasten.

ds

ds

photo credit: http://pinterest.com 

The following two tabs change content below.

Anna Baumgartner

Gründerin bei Biomazing
Anna Baumgartner ist Bio-Expertin und Social Entrepreneurin. Die Österreicherin ist ausgebildete Juristin und besonders mit regulatorischen Eigenheiten der Bio-Branche vertraut und ausserdem Expertin in Sachen Produktion, Inhaltsstoffe, Zertifizierungen und Lebensmittelunverträglichkeiten. Anna lebt als Yoga-Enthusiast und Flexitarian in Zürich.
made with ❤ by  die konzeptionisten