Hautpflege Expertin Jess: 3 Gründe für natürliche Hautpflege

Natürliche Hautpflege übertrumpft konventionelle Hautpflege in absolut. jedem. Punkt. Klar sage ich das, denn ich träume ja davon, dass alle Menschen Stark Skincare benutzen (ist das ein bisschen ehrgeizig?) – aber es gibt wirklich gute GRÜNDE dafür, dass ich will, dass jeder natürliche Hautpflege benutzt.

Dieser Artikel geht zurück zu den Basics. Falls ihr immer noch nicht auf natürliche Hautpflege umgestiegen seid, hoffe ich, dass diese Informationen nützlich sind und ihr endlich zum Biomazing-Shop rüber klickt und alle Stark Produkte ersteht!stark skincare vegan Europa

1. Keine umstrittenen natürlichen Inhaltsstoffe.

Jedenfalls nicht sehr viele und bestimmt nicht in natürlichen Hautpflegeprodukten. Klar, auch ich will keinen giftigen Efeu in meinem Tonic und ich möchte auch kein Arsen in meiner Zahnpasta, aber das verkauft uns sowieso keiner. Das einzige Problem können Allergien darstellen, und diese können immer und überall auftreten, bei konventioneller Kosmetik genau so wie bei natürlicher. Im Gegensatz zu konventionellen Produkten werden Inhaltsstoffe schlicht nicht verwendet, wenn sie keinen Nutzen für die Haut haben, denn dann haben sie in Deinem Produkt einfach nichts verloren. Das ist die Logik, mit der man als Hersteller arbeitet, und das ändert sich auch nicht. Schliesslich kümmert man sich um seine Kunden und möchte, dass sie glückliche Haut haben!

Leider ist dies absolut nicht der Fall wenn es um konventionelle Kosmetik geht. Viele umstrittene Inhaltsstoffe, wie z.B. Parabene, Phthalate, verschiedene Konservierungsstoffe, Farben und synthetische Duftstoffe, die erwiesenermassen schädlich sind für den Menschen, oder bei denen das Urteil noch aussteht, werden in konventionellen Produkten verwendet.

Warum? Wenn Inhaltsstoffe schon nicht (unseres Wissens nach) schaden, heisst das im Umkehrschluss, dass sie gesund sind? Nein. Das heisst es nicht. Warum also hören wir nicht einfach auf zu grübeln ob das eine oder andere Produkt unsere Leber schädigt und benutzen natürliche Inhaltsstoffe, von denen wir wissen, dass sie gesund und gut sind für die Haut? Genau, so einfach ist es.

Stark_Skincare_TE_Gruener_Tee_Entgiftungsmaske

.2. Natürliche Hautpflegeprodukte sind nicht an Tieren getestet.

Mir fällt keine einzige wirklich natürliche Hautpflegemarke ein, die ihre Produkte jemals an Tieren getestet hätte. Es ist einfach nicht logisch für ein Unternehmen, das das Leben respektiert angefangen bei der Perfektion der Pflanzen, bis hin zu Schönheit und Gesundheit des Menschen, seine Produkte zuerst an Tieren testen zu müssen, bevor sie auf den Markt kommen.

Ich liebe dieses Zitat, denn es fasst Tierversuche perfekt zusammen:

“Frag die Experimentierenden, warum sie an Tieren experimentieren, und sie werden antworten „Denn Tiere sind wie wir“. Frag die Experimentiernden warum es moralisch gesehen in Ordnung ist, an Tieren zu experimentieren, und die Antwort wird lauten: „Denn Tieren sind nicht wie wir“. Die Basis für Tierversuche ist ein logischer Widerspruch.”
– Professor Charles R. Magel (1980)

Übrigens ist Stark von PETA und Leaping Bunny zertifiziert. High five!

.

3. Natürliche Hautpflege ist kosteneeffizienter.

Ja, natürliche und biologische Hautpflegeprodukte erscheinen teurer (und meistens sind sie es auch), aber dafür haben sie auch VIEL mehr Wert. Natürliche Hautpflege verwendet AUSSCHLIESSLICH jene teuren Inhaltsstoffe (und ich kann hier wohl nur für Stark sprechen), mit denen halb-grüne Marken werben. Während in einem konventionellen Produkt vielleicht ein Tropfen Arganöl ist, kann eine Flasche Stark Produkt schon mal 1/3 Arganöl enthalten. Und dieser Stoff ist TEUER! Deshalb, ja, bezahlt man vielleicht mehr, erhält dafür aber auch wesentlich mehr wert, muss weniger davon verwenden und erhält bessere Ergebnisse.

Konventionelle Hautpflege herzustellen ist billig. Sehr billig, ein paar Rappen. Die Inhaltsstoffe dafür können billig in grossen Mengen im Labor hergestellt werden. Das sind Chemikalien, die synthetisch sind oder aus raffinierten Nebenprodukten von Petroleum gewonnen werden. Ja, wie Plastik. Das ist nichts anderes, als verarbeiteter Abfall. Müll, wenn man es so sagen möchte. Und diese Inhaltsstoffe sind giftig, aber sie riechen süss, oder? Wofür man bezahlt ist teures Marketing und Kampagnen mit Stars. Man bezahlt für High-Tech Verpackung und Manager, die sich mit diamantenbesetzten Kätzchen den Allerwertesten reinigen.

Ich könnte noch viele weitere Gründe aufzählen. Ich könnte von bestimmten Inhaltsstoffen erzählen die man unbedingt vermeiden sollte und von solchen, die man unbedingt täglich benutzen sollte, aber das war nur eine kurze Auffrischung.

Was ist der Hauptgrund warum ihr natürliche Hautpflege LIEBT? Warum kommt ihr immer wieder zurück zu natürlichen Produkten?

Eure Jess

a
a

Die Expertin: Jessica LaFleur, Gründerin von Stark Skincare

Die kluge und lustige Tree-Huggerin und Wild Child Jessica Lafleur ist die Gründerin von Stark Skincare. Ihr Zugang zu Pflanzen, Heilkunde und Hautpflege zeugt von profundem Wissen und starker Intuition. Dass alle von ihr entwickelten Produkte vegan, glutenfrei, Bio, fair gehandelt und 100% biologisch abbaubar sind, zeugt ausserdem von Jessicas Überzeugung, dass wir die Erde sanft und weise behandeln müssen. In ihrer Kolumne erfahren wir von ihrer Welt und immer wieder Neues und Spannendes aus der Welt der Hautpflege.

photo credit: http://pinterest.com

The following two tabs change content below.

Anna Baumgartner

Gründerin bei Biomazing
Anna Baumgartner ist Bio-Expertin und Social Entrepreneurin. Die Österreicherin ist ausgebildete Juristin und besonders mit regulatorischen Eigenheiten der Bio-Branche vertraut und ausserdem Expertin in Sachen Produktion, Inhaltsstoffe, Zertifizierungen und Lebensmittelunverträglichkeiten. Anna lebt als Yoga-Enthusiast und Flexitarian in Zürich.
made with ❤ by  die konzeptionisten